Zielsetzungen

EDGE hat zum Ziel, das Wohlbefinden und die Lebensqualität von jungen Menschen mit mentalen und sozialen Beeinträchtigungen zu fördern und verfolgt dabei 3 Hauptzielsetzungen:

 

Hinsichtlich der Ergebnisse erwarten wir:

  1. EDGE Trainer sind gut vorbereitet, um die Zielgruppe bei der Entwicklung von Soft Skills und Kommunikationsfähigkeiten zu unterstützen, die nötig sind, um einen leichteren und glücklicher Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden.
  2. Ein vollständiges und innovatives arbeitsbasiertes Trainingsprogramm wurde entwickelt, das von Coaches und unternehmensinternen Unterstützern verwendet werden kann, um die Zielgruppe bei der Entwicklung von passenden Fähigkeiten und Kompetenzen zu begleiten. Es beinhaltet Verfahren für inklusives Job-Design, welche die Gestaltung von Job Positionen als gemeinsamen Ausdruck von den Bedürfnissen der Firmen und den Erwartungen der Angestellten ermöglicht.
  3. Öffentliche und private Unternehmen sind vorbereitet um inklusive Arbeitsumgebungen zu gestalten und einzuführen, auch durch die Verwendung von Smart-working-Tools und Diversity Management Strategien. Eine neue Marke wird entwickelt und unter den Unternehmen verbreitet, die alle Schritte unternehmen, um mehr Proaktivität zu entwickeln, um junge Menschen mit IB einzustellen.
  4. Die Zielgruppe der Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung sind gut vorbereitet, um den Arbeitsplatz allmählich zu erreichen, sie wissen, wie die Arbeitsumgebung funktioniert, sie sind daran gewöhnt, an einem Arbeitsplatz zu bleiben und sie fühlen sich wohl darin. Sie verfügen über nützliche Kompetenzen wie Troubleshooting, Entscheidungsfindung und Problemlösung.
  5. Eine Gruppe von qualifizierten Business Mentoren sind vorbereitet, um Wissen über Kompetenzen für die Selbstständigkeit und unternehmerische Denkweise bei der Zielgruppe zu verbreiten, ebenso wie sie diese bei der Entwicklung der eigenen Firma unterstützen, bei der Entwicklung und Präsentation des Businessplans und dann beim Start des eigenen Unternehmens.
  6. Ein Handbuch zur Unternehmensgründung ist erstellt und für junge potentielle Unternehmer aus der Zielgruppe Menschen mit IB verfügbar, um sie bei der Gründung zu unterstützen.
  7. Junge potentielle Gründer, ihre Familien, MitarbeiterInnen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe, Projektmentoren sind in der Lage Crowdfunding Plattformen zu nutzen und Crowdfunding Kampagnen zu organisieren. Kleine Unternehmen und neue unternehmerische Tätigkeitsfelder werden dadurch beim Start unterstützt.

Powered by LibLab